Diese Internetseite verwendet Cookies. Mit dem Verbleiben auf dieser Internetseite erklären Sie sich mit dem Gebrauch von Cookies einverstanden.

AGB

Stand April 2016 - (1) Die männliche Form umfasst alle Geschlechter, sofern möglich

1. Grundlegende Informationen
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen – im Folgenden „AGB“ - regeln die vertraglichen

Beziehungen zwischen gaulgaragen.de, Inhaberin: Susanne Jahn, Fuhlsbütteler Damm 112, 22335 Hamburg, E-Mail: info@gaulgaragen.de, Tel.: +49 (0) 1577 78 24 674 (im Folgenden „gaulgaragen“) und Nutzern(1) der Plattform unter www.gaulgaragen.de (im Folgenden „Nutzer“ und „Plattform“).

Im Falle einer Änderung dieser AGB hat der Nutzer das Recht, der Änderung binnen einer Frist von 4 Wochen ab der Möglichkeit der Kenntnisnahme zu widersprechen. Widerspricht er nicht, so gelten die geänderten AGB als akzeptiert. Widerspricht er, so wird das Vertragsverhältnis zum Ende des Monats

beendet.


2. Leistungsumfang
gaulgaragen vernetzt Pferd, Reiter und Dienstleister und stellt über die Plattform die Möglichkeit bereit, in einem vorgegebenen Rahmen und in verschiedenen Kategorien Inhalte einzustellen sowie diese Inhalte aufzurufen und in Kontakt mit den Anbietern zu treten. Die Verfügbarkeit der Plattform kann aufgrund zuvor angekündigter technischer Maßnahmen sowie durch Übertragungs-störungen eingeschränkt sein.


3. Vertragsschluss
Durch die Registrierung auf www.gaulgaragen.de gibt der Nutzer ein Angebot an gaulgaragen ab. Mit der Freischaltung des Profils nimmt gaulgaragen dieses Angebot an (Vertragsschluss). Die Anbahnung und der Abschluss von Verträgen zwischen Nutzern erfolgt ausschließlich zwischen diesen. gaulgaragen vermittelt nicht zwischen diesen Vertragsparteien.


4. Haftung / Gewährleistung
gaulgaragen stellt die Verfügbarkeit des Portals im üblichen Umfang sicher. Technisch bedingte, vorübergehende Störungen von bis zu 5 Werktagen stellen keinen Mangel dar. gaulgaragen prüft die Angaben des Nutzers nicht. Sämtliche Inhalte unterliegen ausschließlich dem Verantwortungsbereich des Nutzers. Der Nutzer haftet daher für die Rechtmäßigkeit der Inhalte und Beschaffen-heitsangaben, die auf der Plattform von ihm eingestellt werden und stellt gaulgaragen von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei.

Die Nutzung der Dienste von gaulgaragen in missbräuchlicher Art und Weise, z. B. durch Eingriff in die Programmierung der Plattform, ist untersagt und wird straf- und zivilrechtlich verfolgt. Verletzen die von dem Nutzer eingestellten Inhalte die Rechte Dritter, so wird gaulgaragen diese Inhalte deaktivieren oder löschen und das Vertrags-verhältnis endet zum Ende des Monats.

 

5. Vergütung

Sofern die Erstellung von Inhalten kostenpflichtig ist, werden diese Kosten im Rahmen der Registrierung angezeigt. Sämtliche Beträge verstehen sich, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt, als Nettobeträge. Im Falle der vorzeitigen Beendigung des Vertrages werden Geldbeträge anteilig nach Monaten zumEnde des Monates erstattet.


6. Vertragslaufzeit / Kündigung

Der Vertrag wird für die Dauer von 12 Monaten geschlossen und verlängert sich um jeweils weitere

12 Monate zu der für diesen Zeitraum angegebenen Vergütung, sofern er nicht mit einer Frist von 4

Wochen zum Vertragsende gekündigt wird.


Wird die Vergütung zu Lasten des Nutzers geändert, so steht diesem ein Sonderkündigungs-recht zu, welches er bis 4 Wochen vor Ablauf des Vertrages gegenüber gaulgaragen geltend machen

kann. Die Kündigung ist schriftlich oder per E-Mail zu richten an:

gaulgaragen.de

Susanne Jahn

Fuhlsbütteler Damm 112

22335 Hamburg

info@gaulgaragen.de


Die Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor,

- wenn die auf der Plattform angebotenen Inhalte von den tatsächlichen in wesentlichen Punkten abweichen oder Rechte Dritter verletzen

- bei Zahlungsverzug des Nutzers von mehr als 1 Monat sowie - bei einem nicht nur vorübergehenden Ausfall der Verfügbarkeit des Portals von mehr als 5 Werk-tagen.


7. Zurückbehaltungsrecht

Bis zur vollständigen Bezahlung aller gegenwärtigen und zukünftigen Forderungen aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis sowie einer laufenden Geschäftsbeziehung behält gaulgaragen sich vor, Zurückbehaltungsrechte geltend zu machen.


8. Widerrufsrecht für Verbraucher

Natürliche Personen, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließen, die überwiegend weder ihrer

gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (Verbraucher

gem. § 13 BGB), haben ein Widerrufsrecht, über welches hiermit wie folgt belehrt wird. 


-Widerrufsbelehrung –

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um dieses Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, d. h.

gaulgaragen.de

Susanne Jahn

Fuhlsbütteler Damm 112

22335 Hamburg

Tel.: +49 (0) 1577 78 24 674


info@gaulgaragen.de


mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über
Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können hierfür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, welches jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Widerrufsfolgen


Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standard-lieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

- Ende der Widerrufsbelehrung -


9. Rücktritt

gaulgaragen ist in folgenden Fällen zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt:

- Verletzung von Rechten Dritter durch Inhalte des Nutzers

- Verschlechterung der Bonität

- verspätete oder nicht erfolgte Anzeige der Verschlechterung der Bonität durch den Nutzer

Der Rücktritt wird durch Anzeige (schriftlich oder per E-Mail) wirksam. Weitergehende Rechte bleiben hiervon unberührt.


10. Nutzungsrechte

Der Nutzer überträgt gaulgaragen das Recht, die Inhalte insgesamt oder in Teilen zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu senden, zu übertragen, der Öffentlichkeit zum Abruf zur Verfügung zu stellen, öffentlich wiederzugeben und in beliebiger Form zu bearbeiten, zu ergänzen oder mit anderen Inhalten zu verbinden.

Sofern an den von dem Nutzer eingestellten Inhalten Urheber- oder sonstige Rechte bestehen, überträgt der Nutzer gaulgaragen für die Dauer des Vertrages sämtliche erforderlichen Nutzungsrechte, um diese Inhalte wie zuvor beschrieben zu nutzen.

Die Nutzungsrechte werden für die Dauer von bis zu 6 Monaten nach Vertragsende auch übertragen für die Erstellung von Werbemitteln von gaulgaragen (z. B. Flyer, Werbebanner o.ä.).


11. Rechtegarantie

Der Nutzer garantiert, dass die eingestellten Inhalte nicht die Rechte Dritter verletzen, insbesondere, dass sie nicht gegen Straf-, Marken-, Urheber-, Standes- oder Persönlichkeitsrechte verstoßen. Gleiches gilt für die Inhalte, auf welcher der Nutzer über die Plattform von gaulgaragen verlinkt.

Sofern Urheber- oder sonstige Rechte Dritter an den Inhalten bestehen, garantiert der Nutzer, dass er entsprechende Nutzungsrechte und Einwilligungen eingeholt hat, die ihn dazu berechtigen, die Inhalte zu verwenden und Rechte hieran weiter zu übertragen.Der Nutzer stellt gaulgaragen von sämtlichen Ansprüchen Dritter in diesem Zusammenhang frei.


12. Schlussbestimmungen

Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist nur bei Kaufleuten, juristischen Personen (auch solchen

des öffentlichen Rechts) oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen der Geschäftssitz von gaulgaragen. Im Übrigen gilt der allgemeine Gerichtsstand. Es findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht. An Stelle der unwirksamen Regelung treten die gesetzlichen Vorschriften.